Orthesen

Sicher stehen und gehen. Mobil bleiben!

"Mehr Sicherheit und Mobilität!

Klar, ein Hilfsmittel ist immer nur ein Kompromiss...aber meistens der beste den man machen kann!"

Pia Osterbrink, Orthopädietechik-Meisterin

 

Mein Kontakt:

pia.osterbrink@otmuensterland.de

Bei Orthesen handelt es sich um orthopädische Hilfsmittel, die als Stützapparat außen am Körper getragen werden.

Es besteht eine Vielzahl an Versorgungsmöglichkeiten, die individuell und je nach Krankheitsbild z.B. Lähmungen oder Verletzungen von uns vorgenommen werden können. Durch den Einsatz effizienter Herstellungsverfahren kann OTM auch bei schwierigsten Sonderanfertigungen bestmögliche Passgenauigkeit garantieren.
Menschen, die auf Orthesen angewiesen sind, benötigen diese aus sehr unterschiedlichen Gründen und daher wird jede Versorgung zum Unikat.

In vielen Fällen wie z.B. nach Kreuzbandverletzungen im Kniegelenk passen wir aber auch konfektionierte Orthesen an, die dann über einen bestimmten Zeitraum ihren therapeutischen Zweck erfüllen.

Sonderthemen und Indikationen

Wann braucht man welches Hilfsmittel?

   Arthrosen, Bandinstabilität im Fuß / Sprunggelenk / Knie, Frakturen, Handgelenksbeschwerden, Hüftdysplasie, Kreuzbandriss, Meniskusverletzungen, Osteoporose, Rückenbeschwerden, Sprunggelenksverletzungen, Tennisarm/Golferellenbogen, Verschleiß der Wirbelsäule, Versteifung des unteren Sprunggelenks (Arthrodese), Schlaganfall, Polio und Postpolio, Multiple Sklerose, inkompletter Querschnitt, ...

Wir stellen hier einige der häufigsten Versorgungsmöglichkeiten kurz vor:

Multiple Sklerose

Beispielorthese mit einstellbaren Knöchekgelenk

Infolge einer MS-Erkrankung können z.B. Beeinträchtigungen des Sehvermögens, spastische Lähmungen der Extremitäten, Erschöpfungszustände sowie Störungen der Feinmotorik auftreten.

Verschiedene Arten von Orthesen helfen wieder ein sicheres und dynamisches Gandbild zu ermöglichen. Die Orthese muss auf das Gangbild abgestimmt und angepasst sein, da die Lähmungsmuster und das Stadium der Erkrankung auch sehr individuell sein können.

Es kommen konfektionierte oder individuelle Hilfsmittel in Betracht. Ihr Arzt, Therapeut und Orthopädietechniker kann mit Ihnen das passende Hilfsmittel finden.